Swiss FX das CBD Öl für dein Tier

[Anzeige, enthält Affiliate Links]

In den letzten Monaten sind CBD Öle immer mehr in den Fokus der Tierhalter gerückt. CBD Öle oder auch allgemein Hanfprodukte dürften schon lange keinem mehr ein Fremdwort sein. Doch was macht ein gutes CBD Öl für ein Tier überhaupt aus, was muss enthalten sein, damit es seine voll Wirkung erzielt und wie wirkt es überhaupt?

Die Schweiz ist nicht nur bekannt für seine Leckereien für uns Hundehalter, sondern auch für seine natürlich und vor allem regional hergestellten Produkte. Schweizer Firmenprodukte teste ich immer sehr gerne und auch heute stelle ich euch das CBD Öl der Firma Swiss FX aus der Schweiz vor.

Die Firma Swiss FX wurde eins von drei Kindheitsfreunden gegründet, welche zwar bereits viele Hanfprodukte kannten, jedoch keines ihren Ansprüchen gerecht wurde. So fackelten sie nicht lange und entwickelten ihre eigens hergestellte Produkte, welche in punkto Qualität, Geschmack und vor allem Authentizität gerecht wurden. Die Swiss FX hat sich zur Mission gemacht, nicht nur qualitativ hochwertiges CBD Öl herzustellen, sondern auch einen absolut fairen Preis dieser anzubieten. Fairness, Ehrlichkeit und Natürlichkeit sind die Werte, die die Firma Swiss FX auszeichnet.

Doch was ist eigentlich genau CBD?
CBD ist die übliche Abkürzung für das Wort „Cannabidiol“. Damit bezeichnen Chemiker den Stoff, um den es sich bei den Produkten dreht. CBD wird aus der weiblichen Hanfpflanze gewonnen und ist in seinem Ursprung also vollkommen natürlich. CBD wirkt nicht berauschend, hat also keinerlei berauschenden Einfluss auf Mensch oder Tier. Die CBD Öle der Firma Swiss FX sind also auch garantiert THC frei.

Was ist aber nun der Unterschied zwischen Hanf und CBD?
Wenn man den Begriff „Hanf“ oder Hanfprodukte liest, denken viele sofort an die berauschende Wirkung des Stoffes. Hanf ist aber nicht nur das, sondern wird seit Tausenden Jahren von Menschen für seine gesundheitsfördernde Wirkung angebaut.
Die Samen des Hanfes werden für die CBD Öle kaltgepresst und aus der weiblichen Hanfpflanze gewonnen. Somit handelt es sich bei einem CBD Öl um ein vollkommen natürliches Produkt, welches weder chemisch hergestellt oder gar mit anderen Stoffen gestreckt wird. Auch ist es, wie oben bereits beschrieben, nicht psychoaktiv, also nicht berauschend.

Wir wird das CBD Öl hergestellt?
Um aus dem CBD Extrakt das Öl zu enthalten, wird dieser mit einem Trägeröl gemischt. Dabei können verschiedene Trägeröle eingesetzt werden. Neben dem Kokosöl, dem Olivenöl oder dem Sonnenblumenöl kann natürlich auch das Hanfsamenöl genutzt werden. Die Kombination aus CBD Extrakt und Sonnenblumenöl gehört allerdings zu den beliebtesten.

Das CBD Isolat hingegen ist das reinste CBD Produkt. In ihm sind zu 99% reines Cannabiol enthalten. Alle weiteren Pflanzenstoffe wurden aus dem Isolat gefiltert, sodass wirklich nur das reine CBD übrig bleibt.

Zudem enthält der CBD-Extrakt viele weitere Pflanzenstoffe wie die Terpenen aus Pinien, limonen Myrcen oder caryophyllen aus der Hanfpflanze, die in Kombination CBD ideal sind. Die unterschiedlichen Wirkstoffe integrieren somit, um eine bessere Wirkung zu erzielen als jeder Stoff für sich alleine. Daher ist ein Vollspekturmsöl – wie das von Swiss FX immer empfehlenswerter, da hier alle wichtigen Pflanzenstoffe enthalten sind, die dann den Entourageeffekt auslösen.

Die Produkte von Swiss FX werden eigens nach Biorichtlinien in der Schweizer Landwirtschaft hergestellt. Das Öl ist kalt gepresst, vegan und glutenfrei mit einer hervorragenden Bioverfügbarkeit. Es werden ausschließlich natürliche Zutaten verwendet, ohne jegliche Farb- oder Konservierungsstoffe.

Die Hanfpflanzen werden nicht etwas maschinell, sondern per Hand geerntet. Somit wird jede Charge strengen Laboranalysen unterzogen. Diese sind jeweils auf der Webseite der Swiss FX einzusehen und zu entnehmen. Außerdem ist der Hanf und die Herstellung der Produkte TÜV geprüft.

CBD ist nicht nur für unsere Tiere gesundheitsfördernd und vielerlei einsetzbar, sondern dient auch uns Menschen bei Schlafproblemen, Schmerzen oder hilft gegen Angst und Stress.

Welche unterschiedlichen CBD Öle gibt es?
Von den Ölen gibt es eine große Anzahl verschiedener. Hierbei spielt natürlich auch der CBD-Gehalt eine große Rolle.

  • Vollspektrumöl
    Das Vollspektrumöl enthält neben dem CBD Extrakt auch viele weiter Inhaltsstoffe der Hanfpflanze, die sich positiv auf das Endocannabinoid System auswirken können. Vor allem die Kombination der verschiedenen Stoffe ist wichtig. Das Endocannabinoid System ist in jedem menschlichem Körper vorhanden und produziert Endocannabinoide. Um optimal mit den von außen zugeführten Cannabinoiden zu integrieren, wird ein Vollspektrumöl empfohlen.
  • CBD Öl ohne THC
    Neben Ölen, die einen geringen Anteil an THC aufweisen, wie 0.2% gibt es auch Öle, die komplett THC frei sind jedoch das Cannabidiol enthalten. Diese nennt man dann Breitband anstatt Vollspektrumöl. Das Swiss FX Zero Öl wäre genau dieses, da es, wie bei anderen Allergien auch hier Menschen gibt, die auf THC negativ reagieren.
  • CBD Öl aus CBD Isolat
    CBD Isolat ist ein sehr reines Cannabidiol und enthält auch keine weiteren Pflanzenstoffe. Für Menschen, die THC nicht vertragen, ist dies eine gute Alternative, um auf das CBD nicht verzichten zu müssen. Dieses ist in Pulverform erhältlich und kann vom Anwender selbst mit dementsprechendem Öl (Pflanzenölen etc.) gemischt werden.

Das Sortiment der Swiss FX
Das Sortiment von Swiss will ich euch auch kurz vorstellen, das es nicht nur Hunde und Katzen Atikel umfasst, sondern einige gute Angebote für jeden von uns:

  • CBD Öle in verschiedenen Stärken (5%, 10%, 15%, 20% und sogar 40%) sind enthätlich für den menschlichen Gebrauch
  • CBD Kosmetik, wie ein Booster Serum für die Haut mit Aloe Vera und Hyaluron
  • Ein Muskelserum gegen Gelenkschmerzen
  • Ein CBD Massageöl
  • Ein CBD Cooling Gel, speziell entwickelt nach dem Training
  • Eine CBD Body Lotion mit natürlichen Inhaltsstoffen

Welche CBD Öle gibt es nun speziell für Tiere?
Die Swiss FX bietet nicht nur CBD Öle für Hunde an, sondern darüber hinaus aus welches für Katzen. Beide Öle sind mit dem Trägeröl „Lachsöl“ vermengt, sodass sie von Hund wie auch Katze gerne gefressen werden.

Alle Öle für Tier sind:

  • 100% Glutenfrei
  • 100% vegan
  • bestehen aus 100% natürlichen Zutaten
  • weisen zu 100% keinerlei Farbstoffe und Konservierungsmittel auf
  • sind frei von Pestiziden
  • Frei von chemischen Düngemitteln
  • GMO frei
  • und frei von künstlichen Wachstumsstoffen

Wir wirkt das CBD Öl nun bei meinem Hund?
CB Öle sind nicht nur für uns Menschen ein wichtiger Helfer, sondern unterstützen auch unsere Hunde vor psychischen Belastungen. So dient es als pflanzliches Beruhigungsmittel für verschiedene Stresssituationen und hilft änglichen Hunden im Alltag besser zurecht zu finden. Gerade an Silvester ist der Einsatz der CBD Öle ein super Sache um den Hund vor und während der Knallerei zu unterstützen. In verschiedenen Studien wurde des weiteren belegt, dass CBD Öle bei epileptischen Anfällen unterstützend gegensteuert. Auch bei Schmerzen aller Art wirkt es positiv auf Hund und Katze ein.

Unsere Hunde sowie auch unsere Katzen verfügen ebenfalls wie wir Menschen über das oben erwähnte „Endocannabinoide System“. Ist dieses System durch Krankheit beispielsweise gestört, werden weniger Endocannabinoide produziert, die also von außen zugeführt werden müssen – anhand der CBD Tropfen.

Muss beim Kauf der verschiedenen Öle etwas beachtet werden?
Auch wenn man immer wieder hört, dieselben Öle können wir Mensch und Tier gleichermaßen verwendet werden, sollte man unbedingt darauf achten, ein CBD Öl zu kaufen, welches speziell für Tiere Angefertigtes wurde. Auch wenn das Öl gleichermaßen für Menschen gegeben werden kann, haben Öle speziell für Tiere eine geringere Konzentration an CBD. Öle mit höherer, also für den Menschen angepassten CBD Konzentration führen häufig bei unseren Tieren zu Unruhe, Durchfall oder Schläfrigkeit also genau dem Gegenteil was man eigentlich damit erzielen möchte. Die Firma Swiss Fx hat daher extra Öle speziell für unserer Tiere hergestellt.

Die Konzentration ist hier das maßgebliche. Während bei kleinen bis mittleren Hunde eine CBD-Konzentration von 3,5 % vollkommen ausreicht, können bei mittleren bis großen Hunden CBD Öl Tropfen bis 5 % genutzt werden. Bei sehr großen Hunden kommt es auf die Beschwerden an, ob eventuell CBD Tropfen mit einem Cannabidiol Gehalt von 10 % zum Einsatz kommen. Dies sollte natürlich mit dem Tierarzt abgeklärt werden.

Auch ist es bei Katzen so, dass sie nicht alle Stoffe gleichermaßen verstoffwechseln können was gerade bei pflanzlichen Produkten oftmals ein Problem darstellt. Dadurch ist davon abzuraten, ein Öl speziell für den Menschen ausgerichtet, der Katze zu verabreichen.

Wie verabreicht man diese Tropfen unseren Tieren?
Die Tropfen werden entweder direkt ins Maul des Tieres geträufelt oder man gibt diese in die eigene Hand und lässt sie von den Fellnasen ablecken. Auch kann man diese ganz einfach übers Futter oder mit Wurst oder Käse verabreichen.

Die Dosierung beträgt 1-2 Tropfen – je nach Symptome des Hundes morgens und abends. Das Öls erreicht seine Wirksamkeit nach etwa 10-20 Minuten und ist für den regelmäßigen Gebrauch bestimmt. Es sollte außerdem an einem trockenen und kühlen Ort gelabert werden. Einmal geöffnet, sollte es innerhalb von 6 Monaten aufgebraucht werden. Ungeöffnet ist dieses eine Haltbarkeit von bis zu 2 Jahren.

Mein Fazit
Im Fläschen für Hunde, welches ich in meinem Fall zugeschickt bekommen habe, sind genau 10 ml enthalten bei einem Preis von 39,95 €. In diesem Fläschen befindet sind 6% CBD welches in etwas 2,4 mg CBD pro Tropfen entspricht. Die Flasche selbst reicht hier also für ca. 250 Tropfen.

Als Erstes nach dem Öffnen fiel mir der sehr natürliche Geruch auf. Das Öl riecht unglaublich gut nach der Hanfpflanze und Dezenz nach Lachsöl. Man merkt sofort, dass – im Vergleich zu anderen Ölen keine künstlichen Beistoffe mitgemischt wurden, sondern es wirklich ausschließlich auf natürliche Basis hergestellt wurde. Die Konsistenz des Öles ist auch nicht zu dick oder dünn, sodass man es super ins Futter oder über die Leckerchen des Hundes beimischen kann. Auch die Pipette, mit welcher man die Tropfen aufs Futter bekommt, lässt sich supergezielt dosieren. So gelingt es einem auch spielend, die richtige Dosierung zu finden und läuft nicht Gefahr, das Produkt zu überdosieren.

Ich habe die Tropfen für meinen Hund vier Wochen getestet und war sehr zufrieden.

Sofern auch ihr euch überzeugen lassen wollt, könnt ihr unter folgendem Link sogar noch etwas auf euren Einkauf sparen:
— > HIER < — kommt ihr direkt zum Öl für Eure Hunde
— > HIER < — geht’s zum Öl für Eure Katzen.

[Anzeige, enthält Affiliate Links]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s